6 Gründe sich auf den Herbst zu freuen

Der Sommer war traumhaft....die Temperaturen hoch, das Wasser in den Seen oder Pools warm und die Stimmung war toll!

Es fällt uns allen schwer sich von dem Sommer zu verabschieden, zumal er uns dieses Jahr wirklich gezeigt hat, was er so drauf hat! Aber alles Schöne und Gute hat auch mal ein Ende und man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist! Darum hier nun unsere 6 Gründe warum wir uns jetzt auf den Herbst freuen können und MÜSSEN !

1. Vorbei ist die Dürre - unsere Natur bekommt endlich das was sie braucht!
Duch die hohen Temperaturen und den Mangel an Regen musste unsere schöne Natur dieses Jahr wirklich sehr leiden. Die Wiesen sind braun und hart, die Pflanzen ausgetrocknet und lächtzen nach Wasser und auch unsere heimischen Tiere kommen langsam an ihre Grenzen und haben es nur schwer Wasser zu finden.
Jetzt fängt es wieder an zu leben in der Natur. Der Regen durchnässt die vertrockneten Felder und Wiesen, sodass wieder fleißig das Feld bestellt werden kann und die Tiere wie Mäuse, Würmer etc. können sich wieder ohne Probleme verkriechen.

2. Weg ist das braun und grau - Die Welt wird wieder bunt
Ein Herbstspaziergang mit bunten Blättern ist ideal um unser Gemüt wieder zu erhellen. Der Herbst bietet außerdem an jeder Ecke eine wunderbare Kulisse für Selfies und Videos. Diese bunten Farben und Lichter rücken uns in rechte Licht und geben Ihren Videos und Bilder das gewisse etwas. Probieren Sie es aus!

2. Der Sport macht wieder Spaß und ist nicht mehr so belastend für unseren Körper
Im Sommer, bei hohen Temperaturen macht der Sport nicht nur keinen Spaß, sonder ist auch extrem belastend für unseren Körper und den Kreislauf! Jetzt wo die Temperaruren sinken, aber die Sonne trotzdem scheint, haben wir ideale Bedingungen um auch draußen wieder kräftig Sport zu treiben, oder einfach nur zu walken bzw. spazieren zu gehen. Die Lust ist frisch, die Temperaturen sind optimal und die Sonne kickt dennoch und steigert unseren Antrieb. Geht raus und genießt den Herbst!

3. Es wird wieder gemütlich - kuschelige Kleidung und heiße Getränke
Jetzt dürfen wir sie wieder aus dem Schrank hervor kramen...unsere geliebte Jogging Hose und den Kuschelpullover. Auch Schals geben uns nun wieder das Gefühl von Geborgenheit und den nötigen Kuschel- und Wärmespender für unterwegs.
Und was gibt es schöneres als sich nach einem Spaziergang mit kalten Händen diese an einer Tassen heißer Schokolade oder dem Lieblingstee zu wärmen? Diese Art von Gemütlichkeit gibt es wirklich nur in den kälteren Jahreszeiten und MUSS ausgenutzt werden.

4. Serien und Filme schauen ohne schlechtes Gewissen
Im Sommer möchte man das tolle Wetter ausnutzen und bekommt promt ein schlechtes Gewissen wenn man es sich dann doch mal vor dem Fernseher gemütlich gemacht hat. Aber das Gewissen kann sich ab sofort beruhigen. Wenn das Wetter mal nicht so sonnig und einladend ist, machen wir es uns eifach mal wieder ganz etspannt mit den Kinder vor dem Fernseher bequem. Auch die Kinder können eine solche Auszeit gut gebrauchen, da man im Sommer immer dafür sorgt das auch sie ein anspruchsvolles Entertainment außerhalb der 4 Wände geboten bekommen. Was bestimmt nach so einem Sommer auch ziemlich anstrengend und erschöpfend war. Darum schaut Serien und Filme und genießt es!

5. Schlemmen macht wieder mehr SpaßIm Sommer sind die Hosen kurz, das Top ist eng und alles muss sitzen, weil wenig verborgen bleibt. Das lindert natürlich die Lust am Schlemmen und man traut sich garnicht mal etwas über die Strenge zu schlagen. Das wird sich nun wieder ändern. Lange Hosen, dickere Pullis und eine Jacke sorgen dafür das eine kleine Sünde nicht sofort ans Tageslicht kommt. Und weil wir uns ja jetzt wieder mehr bewegen, werden solche Sünden auch schnell von unserem Körper verziehen ;) Also lasst euch das Bier und die Haxen oder das Brathändel auf eurem nächten Oktoberfest schmecken. Prost!

6. Die Kürbissaison ist gekommen und Kürbissuppe schmeckt einfach köstlich
Eine heiße Kürbissuppe wärmt uns nicht nur innerlich, sondern schmeckt auch einfach köstlich wenn Sie richtig zubereitet wird. Mit oder ohne Ingwer, Zwiebeln, Salz und Pfeffer, ein paar Möhrchen und ein schuß Kokosmilch, viel mehr braucht es wirklich nicht für eine leckere Mahlzeit.
Mein perönlicher Favorit im Herbst, gemacht aus Kürbis ist das Kürbisbrot, welches vielmehr ein Kuchen ist! Saftig und lecker hat es schon so manche meiner Freunde und Familienmitglieder verwundert, wie lecker so ein Kürbis zubereitet werden kann.

Hier ist zu guter letzt noch mein Rezept für euch ;) Backt es nach und ihr werdet es lieben !

Kürbisbrot | Pumkinbread
425g Kürbispüree
4 Eier
240ml Pflanzenöl
160ml Wasser
600g Zucker
440g Mehl
2TL Natron
1,5TL Salz
1TL Zimt
1TL Muskatnuß
1/2TL gemahlene Nelken
1/4TL gemahlener Ingwer

Kürbispürree, Eier, Öl, Wasser und Zucker in einer großen Schüssel gut verrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backnatron, Salz, Zimt, Muskatnuß, Nelken und Ingwer mischen. Die Mischung dann mit der Kürbismischung verrühren bis alles glatt vermengt ist. Nun kann der Teig in die Formen aufgeteilt werden.Diese Menge ergibt ca. 2 Kastenformen. Man kann es auch super in eine Kastenform und den Rest in Muffinförmchen aufteilen! Die Zubereitungszeit ist in weniger als 15 Minuten erledigt! Und gebacken wird es ca. 50 Minuten bei 180° Umluft, bzw. bis der Zahnstocher sauber wieder aus dem Kuchen raus gezogen wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel